Neuigkeiten
06.09.2018
Lob für die Entsorgungsbetriebe
Kettwiger sparen Fahrten: Schadstoffmobil wahrscheinlich zukünftig regelmäßig in Kettwig


„Wer Reste von Farben oder Lacken, ausgediente Energiesparlampen, Leuchtstoffröhren oder Batterien fachgerecht entsorgen wollte, musste in der Vergangenheit entweder zurück zum Fachhändler oder einen Termin in anderen Essener Stadtteilen wahrnehmen“, stellt Ratsherr Guntmar Kipphardt (CDU) dar. Kipphardt hatte sich intensiv dafür eingesetzt, dass das Schadstoffmobil der Entsorgungsbetriebe auch in Kettwig Station macht. Am 10. Oktober wird das Schadstoffmobil der EBE erstmalig in diesem Jahr in der Zeit von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr auf dem Parkplatz Im Teelbruch – gegenüber dem Schwimmzentrum – halt machen. „Wenngleich es in diesem Jahr nur einen Termin gibt, bin ich optimistisch, dass das Schadstoffmobil zukünftig 3x bis 4x pro Jahr nach Kettwig kommen wird“, so Kipphardt.

Was genau beim Schadstoffmobil abgegeben werden kann, steht auf der Homepage der Entsorgungsbetriebe der Stadt Essen (www.ebe-essen.de). Elektrokleingeräte wie Haartrockner oder Toaster werden ebenso angenommen wie Chemikalien. Motor- und Getriebeöl kann nur am Recyclinghof abgegeben werden. Keinesfalls gehören diese Dinge aber in die Mülltonne.

weiter

17.07.2018
CDU-Kettwig besucht Springer Druckerei
Auf Einladung der CDU-Kettwig besuchten Mitglieder und Freunde der CDU im Bezirk IX Europas modernste Offsetdruckerei. Ermöglicht hatten die Besichtigung die ehemaligen Springermitarbeiter Horst Ahrens (CDU-Kettwig) und BV-Mitglied Herbert Schermuly (CDU-Werden).
Besuchergruppe bei Springer
weiter

06.05.2018
Bei schönstem Maiwetter besuchten rund 30 Mitglieder der CDU Schloss Landsberg, das dem Industriellen August Thyssen als Wohnhaus diente.
Neben dem Empfangssalon, der Kapelle im Wehrturm und den verschiedenen Speiseräumen beeindruckte aufs Neue besonders das auf der Weltausstellung in Paris erworbene Jugendstilbad.
Kunsthistorikerin Dr. Annemarie Keller wusste mit vielen kleinen Anekdoten die interessierten Besucher in die Zeit vor rd. 100 Jahren zurück zu versetzen. Besuch auf Schloss Landsberg
"Wir danken der Thyssen Stiftung für die erneute Möglichkeit, einen Blick in dieses hervorragend erhaltene Schloss werfen zu können und würden uns aufgrund der großen Resonanz freuen, demnächst noch einmal eine solche Besichtigung durchführen zu dürfen," so Guntmar Kipphardt, Bezirksvorsitzender der CDU und Kettwiger Ratsherr.


weiter

08.04.2018
Rechtzeitig zum Osterfest sind die von der CDU-Kettwig im Herbst letzten Jahres gepflanzten Osterglocken an der Ecke Kirchfeldstraße / Graf-Zeppelin-Straße erblüht.
An verschiedenen Standorten blühen weitere CDU-Narzissen, so z.B. im Innenhof des evangelischen Seniorenzentrums, vor der Kirche am Markt, längs der Graf-Zeppelin-Straße, in Vor-der-Brücke rund um die Skulptur  "Sichtbares und Unsichtbares", rund um die Schmachtenberggrundschule, vor dem Rathaus, vor dem Bahnhof Kettwig und an weiteren Standorten.
Mit über 25.000 Osterblumen hat die CDU Kettwig einen freundlichen Beitrag zur Verschönerung unseres Kettwigs beigetragen.
weiter

25.03.2018
Schon seit einiger Zeit kümmert sich BV-Mitglied Gabriele Kipphardt (CDU) um die Bepflanzung des Rondells an der Ecke Schmachtenbergstraße / Prälatenweg. Mit gelben Stiefmütterchen gibt es aktuell einen hübschen Frühlingsgruß.
Die CDU-Kettwig freut sich über diesen selbstlosen Einsatz und sagt Danke! Frühling an der Schmachtenbergstraße
Frühling an der Schmachtenbergstraße
weiter

21.02.2018
Wieder einmal hieß es „Volles Haus“ im Sengelmannshof.
Über 100 Gäste waren der Einladung der CDU-Kettwig zum Justizminister Wolfgang BiesenbachNeujahresempfang gefolgt – und wurden nicht enttäuscht. Nach seiner Begrüßung blickte Guntmar Kipphardt in einer humorigen Rede auf das vergangenen Jahr, insbesondere das gute Abschneiden der Christdemokraten bei den Wahlen.



weiter

17.01.2018
Bürgerversammlung der CDU-Kettwig

„Wir freuen uns, dass Planungsdezernent und Stadtdirektor Hans-Jürgen Best sich dazu bereit erklärt hat, nach Kettwig zu kommen, um in einer Bürgerversammlung als Chef der Planungsverwaltung zur Umgestaltung des Rathausplatzes Stellung zu beziehen. Wir, als CDU-Kettwig, wollen damit einen Beitrag zur öffentlichen Diskussion um dieses für Kettwig so bedeutsame Thema leisten“, erläutert Kettwigs Ratsherr und Vorsitzender der Kettwiger Christdemokraten Guntmar Kipphardt (CDU).

Am Dienstag, 30. Januar 2018, sind alle Interessierten herzlich eingeladen, um 19:30 Uhr in den Sengelmannshof, Sengelmannsweg 35, Kettwig, zu kommen, um gemeinsam zu diskutieren. „Wir erwarten keinesfalls fertige Lösungen. Aber vielleicht nähern wir uns dem Thema auch dadurch, dass wir die richtigen Fragen miteinander besprechen, einander zuhören und versuchen, die besten Wege für eine zukünftige Platzgestaltung auszuloten. Interessant dürfte es sein zu erfahren, wie aus Sicht der Verwaltung der Kettwiger Rathausplatz gesehen wird und welche Chancen bestehen, diesen umzugestalten“, formuliert Kipphardt.

Der Vorstand der CDU-Kettwig hatte unlängst einen 20 Punkte umfassenden Forderungskatalog erarbeitet (Kettwig Kurier berichtete). „Auch zu diesem Forderungskatalog erwarten wir eine Einschätzung durch die Fachverwaltung“, so Kipphardt.

weiter

19.12.2017

19.12.2017
In der  Vorstandssitzung am 21.11.2017 hat sich die CDU – Kettwig erneut  intensiv mit der Frage der Überplanung des Rathausplatzes beschäftigt. Auf große Kritik ist das in Teilen nicht öffentliche Verfahren gestoßen.
Vorweg: Kettwig, Essens flächenmäßig größter Stadtteil, ist durch die Lage an der Ruhr und das grüne Umland besonders geprägt. In den vergangenen drei Jahrzehnten entwickelte sich in Kettwig eine große Lebendigkeit, die sich u.a.  in zahlreichen öffentlichen Festen und Veranstaltungen zeigt.
Und genau für diese Urbanität  braucht Kettwig  Platz. Genauer: EINEN  PLATZ  FÜR KETTWIG.
Die CDU-Kettwig dankt allen, die bisher Ihre Gedanken / Vorschläge / Unterstützung  eingebracht haben. Insbesondere den  Architekten und  Landschaftsplanern,  die sich in besonderer Weise ehrenamtlich eingebracht haben, gebührt Dank und Anerkennung.

Bei der Platzgestaltung  sollten folgende Überlegungen eine Rolle spielen:
1.    Mitdenken von Rathausvorplatz, Märchenbrunnen (-platz) und (teilw.) Marktplatz zu einer gestalterischen / planerischen Lösung
2.    Fassung dieses größeren Platzes durch Bäume, ebenerdige Lauben- / Bogengänge o.ä. sowie  pflegeleichte Bepflanzung - kein bzw. wenig rutschiges Laub / Blüten
3.    Vielfältige Nutzungsmöglichkeiten eröffnen (Veranstaltungen, evtl. Abend-/Nachtmarkt, Weihnachtsmarkt, Feste, Aufführungen, Karneval, Brauchtum, Hochzeitsveranstaltungen (Trauungen) Musikveranstaltungen, Spielpunkte, Rathauscafé (Außenbereich), Kommunikationsecken / -punkte, Spielen (Erwachsene, Kinder) ….); Anschlüsse für elektr. Strom, Wasser, Abwasser vorsehen
-  weitere Punkte unter mehr... -


weiter

11.12.2017
„Wir freuen uns, dass sowohl der Justizminister des Landes NRW, Peter Biesenbach, als auch unser Oberbürgermeister Thomas Kufen ihre Teilnahme an unserem Neujahrsempfang zugesagt haben und beide auch sprechen wer-den“,  teilt Guntmar Kipphardt, Vorsitzender der Kettwiger Christdemokraten, mit.

Am Sonntag, 14. Januar 2018, lädt die CDU-Kettwig um 11:00 Uhr in den Sengelmannshof.

„Nicht nur Mitglieder der CDU-Kettwig sich willkommen. Auch politisch Interessierte sind gern gesehene Gäste bei unseren Veranstaltungen“, so Kipphardt.

Wer gerne dabei sein möchte, kann sich unter Nennung seines Namens und seiner Telefonnummer unter   64 37 oder info@cdu-kettwig.de schon jetzt anmelden.

weiter

CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Ortsverband Kettwig  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.06 sec. | 25949 Besucher