Archiv
31.08.2015, 08:08 Uhr
Schutz der Polizisten ist oberste Pflicht des Innenministers
hierzu Thomas Kufen:
Anlässlich der dramatisch gestiegenen Gewalttaten gegen Polizisten in Essen, bekräftigt der CDU-Fraktionsvorsitzende Thomas Kufen seine Forderung nach besserer Ausstattung der Polizei und fordert den SPD-Innenminister Jäger auf, die Sorgen und Nöte der Beamten ernst zu nehmen.
Die beängstigende Gewaltentwicklung gegenüber Polizisten bewertet Thomas Kufen MdL (Foto) wie folgt: „Der Schutz der Polizeibeamten ist oberste Pflicht des Innenministers. Wenn sich der oberste Dienstherr nicht vor sein Personal stellt, ist er fehl am Platz. Trotz mehrfacher Aufforderung der Polizeigewerkschaft, ist in Essen bisher nichts passiert. In unserer Stadt hat sich die Gewalt gegen Polizisten in vier Jahren nicht nur verdoppelt, sondern ist auch brutaler geworden. Mir sind nach wie vor keine konkreten Pläne bekannt, wie der Innenminister zu einem besseren Schutz der Polizisten beitragen will. Ich fordere den SPD-Innenminister auf, endlich seiner Pflicht als Dienstherr nachzukommen. Neben verbesserten Hilfsangeboten für Gewaltopfer unter Polizeibeamten, ist eine moderne und sichere Ausrüstung zwingend notwendig. Dazu gehört auch der von Polizeigewerkschaft geforderte Einsatz von Schulterkameras. Wir dürfen Täterschutz nicht vor Opferschutz stellen. Das muss auch gelten, wenn das Opfer ein Polizist ist.“
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Ortsverband Kettwig  | Startseite | Impressum | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.13 sec. | 7929 Besucher