Neuigkeiten
26.06.2020, 20:36 Uhr
Wegen Personalmangels: Schwimmbad Kettwig weiterhin geschlossen
Kipphardt (CDU) sucht Lösung
„Bestes Badewetter – doch das Kettwiger Schwimmbad bleibt geschlossen, obwohl die Badtechnik Ok ist“, bedauert Kettwigs Ratsherr Guntmar Kipphardt (CDU).   Auf seine Nachfrage hat der Leiter des Essener Bädermanagements, Kurt Uhlendahl, als Gründe u.a. fehlende Rettungsschwimmer genannt. Daher will Kipphardt nichts unversucht lassen, ggf. über einen öffentlichen Aufruf Rettungsschwimmer zu finden. „Wichtig ist, dass die DLRG-Prüfung nicht älter als 2 Jahre ist“, so Kipphardt.


Es sind vor allem die durch die CornoaSchVO unbedingt zu beachtenden Auflagen, die der Inbetriebnahme entgegenstehen. Das Kettwiger Schwimmbad ist technisch betriebsreit. Es fehlen aber aktuell insgesamt 10 Rettungsschwimmer/innen und 5 Badewärter/Kassiererinnen. Heute hat die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) den Essener Sport- und Bäderbetrieben zudem mitgeteilt, dass bis zum Ende der Sommerferien (!) wegen Corona keine entsprechenden Prüfungen für Rettungsschwimmer abgenommen werden können.
Kipphardt appelliert: „Wer die Qualifikation Rettungsschwimmer/in besitzt und bereit ist, in dieser Saison auszuhelfen, möge sich doch umgehend bei den Essener Sport- und Bäderbetrieben melden. Gleiches gilt für Personen, die als Badewärter und Kassiererinnen tätig sein wollen. Gerade weil der Urlaub in diesem Jahr für viele zu Hause stattfindet, wäre eine schnelle Öffnung des Kettwiger Schwimmbades mehr als wünschenswert.“



CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Ortsverband Kettwig  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 38275 Besucher