Neuigkeiten
23.04.2020, 06:49 Uhr
Forderung: Sensibler Umgang mit Elternwille und Schulentwicklungsplanung
Auf die Antwort der Verwaltung zum Umgang mit im Bezirk IX abgelehnten Schülerinnen an den hiesigen Gymnasien mussten die CDU-Ratsvertreter Kipphardt, Schürmann und Beul lange warten. Die ihnen jetzt zugegangene Antwort ist für sie nicht befriedigend.


„Formal hat der Schuldezernent, Herr Al Ghusain, nicht Unrecht, wenn er darauf verweist, dass die Stadt Essen im Bereich der Sekundarstufe nach Gesetzeslage nicht verpflichtet ist, eine wohnortnahe Beschulung sicher zu stellen. Dennoch hätte ich mir mehr Sensibilität im Umgang mit dem Elternwillen gewünscht“, so Kettwigs Ratsherr Guntmar Kipphardt (CDU). „Bei aktuell 80 (!) abgelehnten Schülerinnen und Schülern im Bezirk IX haben wir da ein sichtbares Problem. Und wäre das THG in Kettwig jetzt nicht vierzügig geworden, hätten wir in Kettwig nicht 11 Ablehnungen, sondern 45 Überhänge. Das wären dann in Summe im Bezirk sogar weit über 100 Schülerinnen und Schüler gewesen, die wir täglich auf die Reise quer durch Essen schicken. Es kann doch nicht zielführend sein, dauerhaft Schüler aus ihrem sozialen Umfeld zu reißen und ihnen eine zusätzliche tägliche Pendelei zuzumuten, die viele als verlorene Lebenszeit betrachten. Bei „nur“ 30 Minuten täglich sind das in 9 Schuljahren rund 900 Stunden pro Schüler.

Zwar stimmt uns der Schuldezernent hinsichtlich der Notwendigkeit einer Schulentwicklungsplanung zu – Belegbares vorlegen kann er aber offensichtlich nicht. Daher werden wir auch weiterhin darauf drängen, dass er alsbald eine solche Schulentwicklungsplanung vorlegt. Bestes Beispiel ist doch das THG: Wenn hier eine zusätzlich Eingangsklasse dauerhaft gebildet wird, dann ist doch schon jetzt absehbar, dass sowohl die Raumkapazitäten als auch die Personalkapazitäten dringend angepasst werden müssen. Und genau für solche Entwicklungen benötigen wir eine vorausschauende Schulentwicklungsplanung“, so Kipphardt.
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Ortsverband Kettwig  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.04 sec. | 35601 Besucher