Neuigkeiten
11.02.2019, 22:14 Uhr
Ministerin machte Mut: Ihr Ministerium wartet auf Förderantrag für Rathausplatz
Die CDU-Kettwig hatte zum Neujahrsempfang in den Sengelmannshof geladen – und viele, sehr viele waren gekommen. Neben Parteimitgliedern und der Essener CDU-Prominenz konnte Kettwigs CDU-Vorsitzender Guntmar Kipphardt Vertreter vieler Kettwiger VMinisterin Ina Scharrenbachereine und Institutionen sowie zahlreiche Kettwiger Bürger begrüßen.

Festrednerin war Ina Scharrenbach, Ministerin für Kommunales, Heimat, Bau und Gleichstellung des Landes NRW. Angesprochen auf die von vielen geforderte Neugestaltung des Rathausplatzes gab Sie den Tipp: „Stellen Sie für Kettwig ein integrierte Handlungskonzept auf, das den Förderrichtlinien des Landes entspricht, in welchem dann auch der Rathausplatz enthalten ist und begründet wird, welche Bedeutung dieser Platz für Kettwig hat, dann wird unser Ministerium gerne bereit sein, dies zu unterstützen“, so die Ministerin.


Gleichzeitig warb die Ministerin dafür, das Angebot für den Wohnungsbau für alle Schichten der Bevölkerung zu erhöhen. „Essen ist eine wachsende Stadt und Kettwig wächst ebenfalls. Nur ein ausreichendes Angebot an Wohnraum wird preisregulierend sein.“
Viel Zuspruch kam von den Zuhörern. Und die meisten verabschiedeten sich mit der Bitte, beim nächsten Neujahrstreffen auch wieder dabei sein zu können.



CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Ortsverband Kettwig  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 28304 Besucher