Neuigkeiten
03.07.2020, 14:00 Uhr
Kipphardt (CDU): Schwimmbad Kettwig soll binnen Wochenfrist wieder öffnen
„Ich gehe davon aus, dass das Kettwiger Schwimmbad schon am übernächsten Wochenende wieder öffnet“, so Ratsherr Guntmar Kipphardt (CDU).  „Das ist zunächst eine gute Nachricht. Die notwendigen Rettungsschwimmer machen derzeit ihre Prüfungen und die DLRG wird dann, so wurde mir dort versichert, ganz kurzfristig die notwendigen Testate ausstellen. Auch stehen evtl. zwei weitere Kräfte aus dem Kreis Mettmann bereit. Ferner will der RVR helfen. Außerdem gäbe es eine Reihe von Studenten/innen, die ebenfalls in der Lage wären, als Rettungsschwimmer in den Sommermonaten auszuhelfen, wenn da nicht bestimmte bürokratische Hürden wären“, so Kipphardt. Und hier sieht der Ratsherr dringenden Handlungsbedarf für die Zukunft.

Schwimmzentrum Kettwig„Der Personalrat in Essen stimmt nach meinen Recherchen grundsätzlich nur sozialversicherungspflichtigen Einstellungen, auch bei Rettungsschwimmern, zu. Das bedeutet eine mindestens 3-monatige Bindung. Alle Fachleute aus verschiedenen Bäderämtern haben mir jedoch beteuert, dass dies bei Rettungsschwimmern an der Realität vorbeigehe. Keine Studentin / kein Student würde sich für drei Monate fest binden können. In anderen Städten geht man bei Rettungsschwimmern längst über eine größere Flexibilität, wie über 450 € Jobs. Das heißt dann Dienst am Schwimmbecken für maximal 10 Wochenstunden. Hier müssen wir besser werden. Sonst wiederholt sich die personelle Misere Jahr für Jahr aufs Neue“, ist sich Kipphardt sicher.


CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Ortsverband Kettwig  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 38276 Besucher