Neuigkeiten
16.09.2017, 15:13 Uhr
CDU-Kettwig besucht Schloss Landsberg
Mit rund 25 Interessierten besichtigte die CDU-Kettwig Schloss Landsberg, den ehemaligen Wohnsitz des Industriellen August Thyssen. „Das Schloss ist augenscheinlich in einem sehr guten Zustand und dient heute als Seminarort für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ThyssenKrupp AG“,  so Guntmar Kipphardt, Vorsitzender der Kettwiger  Christdemokraten. „Schön, dass auch unser Bundestagsabgeordneter  Matthias Hauer Zeit fand, zu Beginn der Besichtigung dabei zu sein.“
Die CDU Kettwig auf Schloss LandsbergMerken
Schloss Landsberg, ursprünglich im 13. Jahrhundert als Befestigungsburg des Grafen von Berg („Bergisches Land“) gebaut, war über Jahrhunderte der Sitz der Herren von Landsberg. 1903 erwarb August Thyssen Schloss Landsberg nebst den umliegenden Wäldern und Parkanlagen. Er ließ es nach seinen Bedürfnissen zu seinem Wohnsitz umbauen. Beeindruckend sind die Empfangs- und Gästezimmer, der später errichtete Wintergarten, das Treppenhaus, das Jugendstil -  Badezimmer sowie die zahlreichen Bilder und Statuen. „Interessant, dass August Thyssen mit 1,58 Meter ein körperlich sehr kleiner Mensch war, wohl als „Workaholic“ die Geschicke seines Industrieimperiums auch telefonisch von Schloss Landsberg dirigierte und für die damalige Zeit unglaubliche 84 Jahre alt wurde“, so Kipphardt. Heute befindet sich Schloss Landsberg im Eigentum einer Stiftung der Familie Thyssen.

Die CDU Kettwig auf Schloss LandsbergSchloss LandsbergSchloss Landsberg
Merken
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Ortsverband Kettwig  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 24044 Besucher